Austausch & Vernetzung von und mit Expert*innen des dualen Studiums aus Praxis & Hochschule

Tage
Stunden
Minuten

Wann?

13. bis 14. Juni 2024

Wo?

Technische Hochschule
Würzburg-Schweinfurt
Münzstraße 12
97070 Würzburg

Für wen ist die Praxistagung?

Sie sind Lehrende*r oder dual Koordinator*in an einer Hochschule? Sie betreuen das duale Studium in Ihrem Unternehmen, Ihrer Behörde oder sozialen Einrichtung? Sie arbeiten in einer beruflichen Kammer, Agentur für Arbeit oder Verband und beraten Studieninteressierte oder Praxispartner?

Die Tagung ExperDual bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Impulse für Ihre Tätigkeit im dualen Studium zu erhalten, sich auszutauschen und zu vernetzen. Die Praxistagung ExperDual will alle am dualen Studium Beteiligten zusammenbringen und somit zur qualitativen Weiterentwicklung des dualen Studiums an allen Lernorten beitragen.

Organisiert durch die dualen Landesagenturen Bayern, Berlin, Brandenburg und Rheinland-Pfalz und unter der Schirmherrschaft des Verbands Duales Hochschulstudium Deutschland e.V. findet die ExperDual 2024 zum ersten Mal statt. Der Austausch zwischen Ihnen als Expert*innen des dualen Studiums steht dabei im Mittelpunkt.

Agenda

13. Juni 2024 - Donnerstag
1
Pfeil nsch unten der die Details zum Program öffnet
1
Tag
12:00 - 13:00 Uhr

Registrierung der Teilnehmer*innen.

Für eine kleine Stärkung ist gesorgt.
13:00 - 14:00 Uhr

Begrüßung und Podiumsgespräch mit dual Studierenden und Absolvent*innen

14:15 - 15:30 Uhr

Workshopsession 1:

Didaktische Möglichkeiten zur Stärkung der Kompetenz dual Studierender an den Lernorten

Prof. Dr. Robert Ott

Digitale Plattformen als Grundlage der Zusammenarbeit der Lernorte

Christine Schulmann; Christine Hoffmann;Katharina Straß

Organisation und Betreuung im dualen Studium am Lernort Praxis

Carsten Recknagel; Eva-Maria Wiedl

„How to design transfer – Erfahrungen zu Möglichkeiten und No-Gos aus der Entwicklung und Akkreditierung von dualen Studiengängen“

Katrin Ripperda

15:30 - 16:00 Uhr

Kaffeepause

16:00 - 16:15 Uhr

Einführung in das Thema BarCamp

16:15 - 17:15 Uhr

BarCamp-Session

17:30 - 17:45 Uhr

Gemeinsamer Abschluss im Plenum

19:00 - 22:00 Uhr

Abendprogramm mit anschließendem Abendessen

19:00 - 20:00 Stadtführung
ab 20:00 Conference Dinner
14. Juni 2024 - Freitag
2
Pfeil nsch unten der die Details zum Program öffnet
2
Tag
9:00 - 9:30 Uhr

Begrüßung und Einführung in das Thema Herausforderungen bei der Praxispartner-/ Studierendengewinnung

9:30 - 10:00 Uhr

Themenaustausch Marketing duales Studium:Studierendengewinnung, Praxispartner finden und binden, Gewinnung von Lehrenden - Betrachtung aus verschiedenen Perspektiven.

10:30 - 12:00 Uhr

Workshopsession 2:

Didaktische Möglichkeiten zur Stärkung der Kompetenz dual Studierender an den Lernorten

Prof. Dr. Robert Ott

Von der Akquise, über die inhaltlich-organisatorische Abstimmung bis hin zur Studierendenbetreuung – Zusammenarbeit von Hochschule und Praxispartnern

Prof. Dr.-Ing. Ralf Christel, Prof. Dr. Sebastian Leitsch

Internationalisierung im dualen Studium - Neue Facetten und Aspekte der Internationalisierung und kurzer Einblick auf Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen europäischer Hochschulverbände

Prof. Dr. Nitsche-Ruhland

„How to design transfer – Erfahrungen zu Möglichkeiten und No-Gos aus der Entwicklung und Akkreditierung von dualen Studiengängen“

Katrin Ripperda

12:00 - 12:15 Uhr

Abschluss der Tagung im Plenum

Unsere Speaker

Unsere Speaker zeichnen sich durch praktisch gesammelte Erfahrungen im Thema Duales Studium in Deutschland aus und bringen Insider-Wissen und neue Perspektiven zu den relevanten Problemstellungen aus den Bereichen Industrie, Handwerk und Gesundheit mit.

Profilbild von  Prof. Dr.-Ing. Ralf Christel

Prof. Dr.-Ing. Ralf Christel

Es wird der gesamte Prozess von der Akquise bis zum Studienabschluss dargestellt und auf mögliche Problemfelder eingegangen. Anschließend werden Fragestellungen gesammelt und Best-Practice-Lösungen vorgestellt bzw. gemeinsam neue Lösungsansätze entwickelt.

Prof. Dr.-Ing. Ralf Christel

Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS)

Beauftragter für duale Studiengänge am Standort Schweinfurt

Profilbild von Christine Hoffmann

Christine Hoffmann

Das E-Portfolio als Verbindung unterschiedlicher Lernorte: Am Beispiel der dualen Studiengänge Pflege und Hebammenwissenschaften an der HAW Hamburg wollen wir gemeinsam den Mehrwert, die Herausforderungen und Gelingensbedingungen bearbeiten und diskutieren. Wir freuen uns auf den Austausch!

Christine Hoffmann

HAW Hamburg

Dekanatsbeauftragte für E-Learning und Digital Literacy

Profilbild von Prof. Dr. Sebastian Leitsch

Prof. Dr. Sebastian Leitsch

Es wird der gesamte Prozess von der Akquise bis zum Studienabschluss dargestellt und auf mögliche Problemfelder eingegangen. Anschließend werden Fragestellungen gesammelt und Best-Practice-Lösungen vorgestellt bzw. gemeinsam neue Lösungsansätze entwickelt.

Prof. Dr. Sebastian Leitsch

Technische Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS)

Beauftragter für duale Studiengänge und Studium mit vertiefter Praxis am Standort Würzburg

Prof. Dr. Doris Nitsche-Ruhland

„Internationalisierung im dualen Studium“ Dualität bietet neben dem Austausch von Studierenden neue Facetten für Internationalisierung, aber auch besondere Aspekte, die beachtet werden müssen. Diese Facetten und Aspekte sollen beleuchtet werden. Desweiteren wird ein kurzer Einblick auf Entwicklungen, Chancen und Herausforderungen europäischer Hochschulverbünde gegeben.

Prof. Dr. Doris Nitsche-Ruhland

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Vizepräsidentin für duales Studium und Lehre

Prof. Dr. Robert Ott

Es gibt inzwischen eine Vielzahl etablierter Verzahnungselemente im Curriculum eines Studiengangs; die didaktischen Möglichkeiten zur Kompetenzstärkung in einzelnen Modulen wurden bislang jedoch wenig thematisiert. In diesem Workshop sollen grundsätzliche Möglichkeiten und Erfahrungen der Teilnehmenden zur Didaktik von dual Studierenden an den Lernorten in verschiedenen Studienformaten diskutiert werden.

Prof. Dr. Robert Ott

Bayerisches Zentrum für Innovative Lehre

Wissenschaftlicher Leiter hochschule dual

Carsten Recknagel

„Organisation und Betreuung im dualen Studium am Lernort Praxis“

Dos und Don’ts der Praxisintegration: Anhand von Beispielen und Erfahrungen aus ingenieurtechnischen Studiengängen beleuchtet dieser Teil des Workshops Erfolge und Misserfolge mit Planungen, Projekten, Personen am Lernort Praxis.

Carsten Recknagel

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

Ausbildungskoordinator Duales Studium

Katrin Ripperda

Der Workshop soll sowohl im dualen Studium erfahrene als auch neue Verantwortliche adressieren und helfen, den Transfer als zentralem Merkmal dualer Studiengänge, akkreditierungsgerecht und für alle Zielgruppen angemessen und zukunftsfähig zu konzeptionieren. Dazu werden im Workshop Möglichkeiten von Transferinstrumenten und ihre Einbettung in Studiengangkonzepte aufgezeigt und auch Grenzen thematisiert.

Katrin Ripperda

Hochschule Osnabrück

Leitung der Studierenden- und Unternehmensbetreuung am Institut für Duale Studiengänge und Forschungsstelle Duales Studium

Profilbild von Christine Schulmann

Christine Schulmann

Das E-Portfolio als Verbindung unterschiedlicher Lernorte: Am Beispiel der dualen Studiengänge Pflege und Hebammenwissenschaften an der HAW Hamburg wollen wir gemeinsam den Mehrwert, die Herausforderungen und Gelingensbedingungen bearbeiten und diskutieren. Wir freuen uns auf den Austausch!

Christine Schulmann

HAW Hamburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin -Mediendidaktik im Projekt KOMWEID

Profilbild von Katharina Straß

Katharina Straß

Das E-Portfolio als Verbindung unterschiedlicher Lernorte: Am Beispiel der dualen Studiengänge Pflege und Hebammenwissenschaften an der HAW Hamburg wollen wir gemeinsam den Mehrwert, die Herausforderungen und Gelingensbedingungen bearbeiten und diskutieren. Wir freuen uns auf den Austausch!

Katharina Straß

HAW Hamburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bachelor Pflege (dual)

Eva-Maria Wiedl

Im Vortrag wird die Rolle Rolle der zentralen Praxisanleitung in der Pflege beleuchtet. Mit einem Fokus auf die gesetzlich vorgegebenen Kompetenzziele und das entworfene Praxiscurriculum in Zusammenarbeit mit der Hochschule und Berufsschule, wird gezeigt, wie die Praxisanleitung gestaltet wird. Dabei liegt das Augenmerk auf der Entwicklung spezifischer Arbeits- und Lernaufgaben sowie der Evaluation derselben.

Eva-Maria Wiedl

RoMed Klinikum Rosenheim

Zentrale Praxisanleitung Pflegeschulen für Kinderkrankenpflege, Krankenpflege und Krankenpflegehilfe

Abendprogramm

19:00 Uhr Stadtführung (inkl.)

Nach einer kurzen Pause und der Möglichkeit im Hotel einzuchecken, laden wir zur Stadtführung durch den historischen Kern von Würzburg ein. Nach Interesse können Sie wählen zwischen einer sehenswerten Orientierungstour oder auch einer kleineren gemütlichen Runde inklusive „Brückenschoppen“ auf der alten Mainbrücke. Die genaue Abfrage erfolgt zeitnah zur Veranstaltung.

20:00 Uhr Conference Dinner (Selbstzahler)

In gemeinsamer Runde wollen wir den Abend ausklingen lassen. Serviert wird regionale Küche. Die Speisenauswahl erhalten Sie im Vorfeld der Tagung.

Anmeldung

Seien Sie dabei – wir freuen uns auf Ihre Expertise und den Austausch mit Ihnen! Die Tagungsgebühr beträgt 189 EUR pro Person. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2024.
Informationen zum Hotelkontingent werden den Teilnehmer*innen mit ihrer Teilnahmebestätigung mitgeteilt.

Organisatoren

06241 - 509 490
info@dualehochschule-rlp.de
03381 - 355 806
dialog@duales-studium-brandenburg.de
089 - 20 20 540 - 33
info@hochschule-dual.de
030 - 308771061
info@dualesstudium.berlin

Verband Duales Hochschulstudium Deutschland e.V.

Der Verband Duales Hochschulstudium Deutschland e.V. (DHSD) ist eine Vereinigung staatlicher Hochschulen bzw. deren Serviceeinheiten, die duale Hochschulstudienmodelle anbieten. Mit dem Zweck der Förderung von Wissenschaft und Forschung im Hinblick auf Bildungsprozesse im Kontext von dualen Studiengängen wurde der gemeinnützige Verband am 23. Mai 2019 gegründet. Er hat seinen Sitz in Berlin.